Skip to main content

günstig bauen !

 

Hochbetten sind platzsparend und für nicht nur etwas für Kinder! Mit einem Hochbett bekommst Du in einer kleineren Wohnung oder in einem Appartement haufenweise Platz geschenkt.

Leider sind Hochbetten nicht ganz billig, doch glücklicherweise kannst Du Dir ein Hochbett auch ganz einfach selbst bauen. So kannst Du das Hochbett auch genau nach Deinen Vorstellungen kreieren und verbringst Deine Nächte von nun an in einem Unikat!

 

Wir zeigen Dir, wie Du ein Hochbett günstig bauen kannst

 

Bevor Du Dich auf Deinen Weg zum Baumarkt begibst, solltest Du Dir noch eine ungefähre Skizze in Bezug auf die Räumlichkeiten und Möglichkeiten anzufertigen. In diese kannst Du Dir dann alle nötigen Maße eintragen und bekommst einen besseren Überblick! Bitte beachte bei Deinen Ausmessungen auch die Höhe zur Decke.

Der Abstand von Bett zur Decke sollte mindestens 60 cm betragen. So vermeidest Du, dass Du Dir den Kopf stößt, wenn Du Dich aufsetzt und so kannst Du in Deinem Bett auch bequem sitzen, ohne den Kopf einziehen zu müssen.

 

Was Du brauchst, um Dein Hochbett günstig zu bauen!

 

– Akkuschrauber sowie passende Bits und Holzbohrer

– Holzschrauben

– Zimmermannswinkel

– Wasserwaage

– Stichsäge

 

2 Varianten für Hochbett günstig bauen!

Wir haben Dir zwei Varianten ausgesucht, wie Du Dein Hochbett günstig bauen kannst. Bei der ersten Variante greifst Du auf einen fertigen Lattenrost zurück und bei der Zweiten zeigen wir Dir, wie Du auch die Liegefläche selbst bauen kannst. Mit Variante 2 kannst Du Dein Hochbett besonders günstig bauen!

 

Hochbett günstig bauen – folgende „Rohmaterialen“ benötigst Du:

 

Variante 1. Mit gekauftem Lattenrost

Unsere Maßangaben sind Beispielangaben, welche Du natürlich noch auf Deine Gegebenheiten und Deine eigenen Örtlichkeiten anpassen musst. Die Variante mit dem Lattenrost ist zwar etwas teurer, dafür ist Dir hier in der Regel aber auch der größte Schlafkomfort sicher. Die gekauften Lattenroste sind ergonomisch geformt und speziell auf das Gewicht und Deine Vorlieben angepasst.

Entscheidest Du Dich für diese Variante, dann hast Du auch gleich schon die benötigten Grundmaße für Dein Hochbett vorgegeben und  kannst diese zum Einmessen der Unterkonstruktion verwenden. Bitte beachte bei Deinen Abmessungen, dass das selbstgebaute Hochbett etwa 3-5cm größer als der Lattenrost ist!

 

 

2 Stück Kanthölzer, Fichte gehobelt ca. 200x10x10 als Längsträger

4 Stück Kanthölzer, Fichte gehobelt ca. zwischen 150mm und 200 mmx10x10 als Standfüsse

2 Stück Kanthölzer, Fichte gehobelt ca. 100x10x10 als Querträger

2 Stück Leimhölzer, Fichte gehobelt ca. 200x15x5 als Seitenschutz längs Rückseite

4 Stück Leimhölzer, Fichte gehobelt ca. 100x15x5 als Seitenschutz Stirnseiten

2 Stück Leimhölzer, Fichte gehobelt ca. 160x15x5 als Seitenschutz Längsseite Front

2 Stück Leimhölzer, Fichte gehobelt ca. 220x15x5 als Treppenwange

8 Stück Leimhölzer, Fichte gehobelt ca.   40x15x5 als Trittstufen

2 Stück Holzleisten, Hartholz gehobelt ca. 200x5x5 zur Befestigung des Lattenrostes auf den Längsseiten

2 Stück Holzleisten, Hartholz gehobelt ca. 100x5x5 zur Befestigung des Lattenrostes auf den Stirnseiten

Metallwinkel zum Verbinden der Grundkonstruktion, ca. 15×15

 

Suche Dir einen guten Baumarkt, um Dein Hochbett günstig zu bauen!

Jeder gute Baumarkt wird Dir die Hölzer auf Deine Wünsche zuschneiden. Am besten erklärst Du dem Mitarbeiter Dein Vorhaben kurz, vielleicht gibt er Dir ja auch noch einige Hilfreiche Tipps und berät Dich beispielsweise auch noch über andere Holzvarianten. In der Schraubenabteilung kannst Du Dir dann das passende Klein- und Befestigungsmaterial besorgen und wenn Du Deinem Hochbett noch einen besonderen Anstrich verpassen möchtest, dann kannst Du in der Farbenabteilung die passende Grundierung und Deine Lieblingsfarben besorgen.

 

 

Los geht’s – mit dem Hochbett günstig bauen!

Nach dem Ausmessen solltest Du alle Befestigungspunkte an den Hölzern mit einem Holzbohrer vorbohren. So verhinderst Du Splittern oder Reißen. Dann kannst Du die Holzschrauben zur Befestigung der Winkel und der Einzelhölzer verwenden.

Wenn Du die Unterkonstruktion dann nach Deinen Wünschen erstellt hast, kannst Du innenseitig mit der Befestigung  der umlaufenden Holzleisten aus Hartholz beginnen. Auch diese solltest Du wieder mit einem Holzbohrer vorbohren, um Splitterungen zu verhindern.

Bei den gekauften Lattenrosten sind die Bohrpunkte bereits vorgegeben, die Bohrung und das anschließende Anbringen sind also relativ einfach.

 

Variante 2. Mit Unterkonstruktion aus Holz/ Komplett geschlossen

Bei der zweiten Variante kannst Du erst einmal genauso vorgehen, wie bei der ersten Variante – nur der Teil mit dem Lattenrost ist eben etwas anders!

Anstelle des in Variante 1 beschriebenen gekauften Lattenrostes, wird bei dieser Variante gehobeltes Fichtenholz auf die angebrachten Leisten aufgeschraubt. Auf diese Leisten kannst Du Deine Matratze dann ganz einfach auflegen. Mit dieser Variante bist Du natürlich noch etwas flexibler, Du kannst das Bett genau nach den Maßen bauen, die Du Dir für Deine Matratze vorstellst.

Entweder nutzt Du als Matratze eine, die Du bereits hast oder Du kaufst Dir eine Neue – in beiden Fällen dient die Matratze dann als Maß für die Unterkonstruktion. Beachte hierbei bitte wieder, dass das Hochbett einige Zentimeter vergrößert abgemessen werden muss.

 

Die Leiter

Bei beiden Varianten kannst Du die Leiter gleich bauen. Diese kannst Du genau nach Deinen Vorstellungen bauen, halte die Sprossen dabei so breit, dass Du die Leiter bequem hochsteigen kannst. Achte aber auch darauf, dass die Leiter nicht zu weit in den Raum hervorsteht, dies kannst Du ganz einfach mit dem entsprechenden Winkel, mit dem Du die Leiter anbringst, gewährleisten. Bevor Du sie anschraubst bzw. den Winkel sägst, solltest Du sie kurz an das Hochbett halten und schauen, ob sie so passt.

Dann solltest Du an den Treppenwangen noch Filzstreifen anbringen, dies schont zum einen den Boden und verleiht der Leiter zum anderen einen noch besseren Stand.

 

Zusätzliche Tipps!

 

Wenn Du Dein Hochbett günstig bauen willst, musst Du deswegen noch lange nicht auf Design verzichten!

Wie erwähnt kannst Du mit Farbe natürlich perfekte Highlights setzen und das Hochbett genau nach Deinen Vorstellungen designen und auf die restliche Einrichtung anpassen. Extrem kuschelig wird es auch, wenn Du an Deinen Bett LED Klebestreifen anbringst. Wenn Du diese auf der Unterseite des Hochbetts anbringst, bekommst Du so eine indirekte Beleuchtung.

Die LED Leuchtstreifen bekommst Du im Baumarkt relativ günstig und mit einer Fernbedienung kannst Du dann immer das passende Licht wählen. Falls Du den Platz unter Deinem Bett als Arbeitsbereich mit Schreibtisch nutzen willst, kannst Du das LED Licht auch wieder entsprechend einstellen und sparst Dir dann die Schreibtischleuchte!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Hochbett günstig bauen!